Abschluss Stadtradeln 2021 in Landau.adfc Landau-SÜW zieht Fazit

Abschluss Stadtradeln 2021 in Landau.
adfc Landau-SÜW zieht Fazit

Die Kampagne STADTRADELN 2021 wurde in der Südpfalz von der Stadt Landau eröffnet. Im Wonnemonat Mai waren alle aufgerufen, möglichst viele Kilometer mit dem Fahrrad zurückzulegen. Für mehr Verkehrssicherheit, mehr Klimaschutz und mehr Lebensqualität. Mehr als eintausend Radelnde hatten teilgenommen. In 44 Teams wurden 134.000 Kilometer zurückgelegt. Das entspricht 20 Tonnen CO2-Vermeidung. Der adfc Kreisverband LD-SÜW nimmt den erfolgreichen Abschluss zum Anlass, der Stadt für ihren Einsatz zu danken. Bild: Mit dem Rad einkaufen. cmc-hi

Landau.16.6.2021/adfc/hi. Auch ein Team des adfc Landau hatte beim Stadtradeln mitgemacht. Team Captain war Barbara Funk: „Wir freuen uns über den öffentlichkeitswirksamen Beitrag zum Klimaschutz, den der adfc hier sichtbar geleistet hat. Damit unterstützen wir die Mobilitätswende im Sinne der Verkehrspolitik des adfc“.

Neben Lob für die Stadt Landau über die gelungene Aktion Stadtradeln 2021 merkt das adfc-Team aber auch Kritikpunkte an. Mit längerem Vorlauf bei der Ankündigung wäre eine wirkungsvollere Vorbereitung möglich gewesen, meint Barbara Funk rückblickend. Auch vermisste die adfc-Aktivistin Plakatierungen in der Stadt und Banner an Ortseingängen zum Event Stadtradeln Landau. Und Handzettel oder Flyer im Vorfeld hätten die Öffentlichkeitswirkung gestärkt.

Mit dem Rad einkaufen
Tatsächlich sei es aber gelungen, den einen oder die andere zum partiellen Umstieg vom Auto auf das Rad zu motivieren. Zum Beispiel, um mit dem Rad einzukaufen oder damit zur Arbeit zu fahren.

Barbara Funk selbst hat ihr Auto sogar ganz abgeschafft. Rad und Bahn sowie Car-Sharing seien jetzt ihre Verkehrsmittel, sagt sie.

Print Friendly, PDF & Email
Share